Laden   |   Anfahrt   |   Kontakt   |   Impressum

Ernst Fuchs Bronzen



Bronzeskulpturen - Bronzefiguren - Verkauf

Ständig über 300 verschiedene Modelle am Lager - Top Qualität zu Top Preisen - Weltweiter Versand möglich.
Bronzeskulpturen

Wiener Künstler Ernst Fuchs

Der Wiener Künstler Ernst Fuchs, welcher am 13. Februar des Jahres 1930 in Wien geboren wurde ist ein österreichischer Maler, Architekt, Grafiker und Musiker, welcher zudem im Jahre 1977 die Bronze Skulptur „Sphinx“ gefertigt hat, die nun im Ernst Fuchs Museum Wien zu besichtigen ist.

Bestellhotline: 0351 - 205 64 47

Er ist der einzige Sohn der Eheleute Maximilian und Leopoldine Fuchs. Sowohl sein Vater als auch sein Großvater waren jüdischen Glaubens. Zwischen den Jahren 1930 und 1945 emigrierten sein Großvater in die USA und sein Vater nach Shanghai und viele seiner Familienmitglieder wurden tragischerweise Opfer des Holocaust und auch Fuchs selber musste als „Mischling 1. Grades“ viele Diskriminierungen in seinem Leben in Kauf nehmen, wobei er im Zusammenhang mit seiner jüdischen Abstammung im Jahre 1942 als zwölfjähriger katholisch getauft wurde.

Er erhielt etwa ab dem Jahre 1942 erste Unterweisungen von Alois Schiemann in den Sujets Malen und Zeichen. Es war das Jahr 1945 als er das Studium der Bildenden Künste aufnahm, welches er unter Professor Albert Paris von Gütersloh durchlief. Drei Jahre später, im Jahre 1948 gründete er zusammen mit Wolfgang Hutter, Arik Brauer, Rudolf Hausner und Anton Lehmde die „Wiener Schule des Phantastischen Realismus" und beteiligte sich im Folgejahr erstmals an der internationalen Ausstellung des „Wiener Art Clubs“ in Turin. Im Jahre 1950 geht er nach Frankreich, genauer gesagt nach Paris. In dieser bedeutenden Stadt bleibt er für zwölf Jahr und schloss Freundschaft mit bedeutenden und bekannten Künstlern wie Salvador Dali, dem Kreis um Jean-Paul Sartre und Jean Cocteau.

Ab dem Jahre 1952 reiste er sowohl in Europa nach Spanien, nach England und in Italien umher als auch in die USA und hatte erste große Einzel- und Museumsaustellungen. Als das Jahr 1957 geschrieben wurde zog er sich in da Kloster „Dormitio“, welches in Jerusalem liegt zurück und begann an seiner monumentalen Abendmahldarstellung zu arbeiten, bis er im Jahre 1963 als anerkannter Künstler nach Wien zurück kehrte.

1966 entstanden die berühmten Monumentalplastiken "Christophorus", „Eva“ und „Moses“. Die folgenden Jahre waren von weiteren künstlerischen Schaffen geprägt, welches er unter anderem der Architektur und der Literatur widmete. Außerdem stammen sowohl etliche Skulpturen, welcher er anfertigte, als auch einige Opernausstattungen aus seinem Schaffen der 70er Jahre. In den 1990er Jahren widmete er sich verstärkt der Architektur, wobei er in dieser Disziplin stark durch seine Verwendung von starken Farben in der Öffentlichkeit Interesse erregte.

Seine Modernen Werke, wie die eingangs erwähnte Skulptur „Sphinx“, sind seit vielen Jahren auf Ausstellungen in Deutschland, Italien, Japan, Russland und in Österreich, zu betrachten



© 2010 kuenstler-bronzen.de - Künstler - Bronzen - Atelier